Poker Abend mit Freunden
#Lachen

Poker Abend mit Freunden

Was macht mehr Spaß, als seine besten Freunde abzuzocken? Außerdem ist eine kleine Pokerrunde auch eine tolle Gelegenheit, sich selbst und seine Freunde besser kennenzulernen. Wer wird beim ersten Bluff schon rot? Tendenziell ein guter Freund! Wer freut sich am härtesten, dich aus dem Spiel zu werfen? Tendenziell der/die beste FreundIn?
Und nebenbei lernst du einen Skill, der dir bei jeder Lohnverhandlung und mündlichen Prüfung einen klaren Vorteil verschafft.

Die Regeln sind relativ einfach, zB hier nachzulesen. Wer es nicht übertreibt, kann um kleine Einsätze spielen. Auch bei kleinen Beträgen (zB der Spritzwein-Preis im Lieblingsbeisel, maximal ein Kinoticket) steigt der Adrenalin-Pegel immens.
Pokerhände kannst du hier nachlesen.
Pokersets gibt es online für unter 30 Euro. Optional kann man aber auch einfach Geldrollen mit 5 und 20 Cent Stücke und 1 und 2 Euro Münzen aus der nächsten Bank holen. Später beim Einkaufen freut sich jeder Kassierer 😉
Verteilung der Chips kann man machen wie man möchte. Unsere Empfehlung, jeder bekommt 10 x 20er, 8 x 100er, 6 x 500er, 1 x 1000er.
Blinds Damit das Spiel nicht ewig dauert: Stellt euch einen Timer! Die Blinds beginnen bei 20/40 und verdoppeln sich alle 12min.

Und das Wichtigste: Es ist nur Spaß und trotz aller Übung vor allem auch Glück. Geh niemals davon aus, dass du ein Spiel gewinnen wirst. Spiele mit Freunden für Spaß, nicht online für Geld!

Lade freunde ein zum Poker Abend!

Welche deiner Freunde würdest du gerne abzocken? Schicke ihnen den Beitrag und verabredet euch heute noch:

Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen. Verabrede dich gleich jetzt, sonst machst du es vielleicht nie.

Achtung! Wenn dir der erste Vorschlag gefällt, schieb ihn nicht auf. Verabrede dich, mach es verbindlich. Wir empfehlen dir erst morgen den nächsten Tipp zu lesen oder in der personalisiereten App einen für dich generierten Vorschlag zu finden. Nicht nur lesen sondern tun!

Badespaß: Ab ins Schwimmbad
Badespaß: Ab ins Schwimmbad